Training Achtsamkeit am Arbeitsplatz

Mit klarem Kopf, gelassen und hochkonzentriert arbeiten und im selben Atemzug Stress und Burnout ein Stoppschild vorhalten, das ist das Ziel vom Training Achtsamkeit am Arbeitsplatz.

Eines vorweg: In dem Training geht es nicht vornehmlich darum, Stress zu vermeiden – denn das ist heute in kaum einem Arbeitsumfeld mehr möglich. Aber die Art, wie wir mit Stress umgehen, hat einen direkten Einfluss auf die Stressbelastung, die wir in der jeweiligen Situation empfinden.

Teilnehmer des „Trainings Achtsamkeit am Arbeitsplatz“, kurz TAA, lernen in diesem Programm, Stress in geordnete Bahnen zu lenken und gesund mit ihm umzugehen. Gleichzeitig ist das Training eine wirkungsvolle Prophylaxe gegen körperliche oder seelische Stressfolgen, die oft lange Zeit unbemerkt bleiben, bis sie uns „von heute auf morgen“ schachmatt setzen (u.a. Burnout).

Durch meine eigene Arbeit als Führungskraft weiß ich um typische Stresssituationen und die Verantwortung von Führungskräften. Mir ist es daher möglich, praxisnah und zielorientiert mit Ihnen zu arbeiten.

Das Training Achtsamkeit am Arbeitsplatz ist extra für den Arbeitskontext ausgelegt – das bedeutet, im Programm wird die oft knappe Zeit berücksichtigt und professionelle Distanz bleibt gewahrt. TAA ist neutral und bedient keine spezifische Weltanschauung. Das Programm, das ich Ihnen hier anbiete, steht – genau wie ich – mit beiden Beinen fest im Leben. Als Minimalintervention dauert es 30 Minuten pro Sitzung, wobei 10 Sitzungen angesetzt werden, um Gewohnheiten bewusst zu machen und zu durchbrechen.

Beim TAA geht es um Körperwahrnehmung, Emotionsregulation und Stärkung von Geist und Psyche.

Für Ihre Einschätzung hier eine grobe Übersicht, wie eine Trainingssession zur Achtsamkeit am Arbeitsplatz aussieht:

  • Landungsübungen: Hierbei kommen Sie bewusst im Training an und lassen den Arbeitsalltag vor der Tür, damit Sie die folgende Übung effektiv und nachhaltig erlernen und durchführen können.
  • Die Übung der Woche: Ob progressive Muskelentspannung, achtsame Körperbewegung oder Atembeobachtung, im zweiten Teil einer jeden Sitzung widmen wir uns 15 Minuten einer einzigen Übung. Die Übungen werden zwei Wochen täglich trainiert und dann gewechselt.
  • Ein gelungener Abschluss, nach dem alle klar, strukturiert und fokussiert an die Arbeit gehen können.

Übrigens: Alle Übungen sind klinisch erforscht und tragen nachweislich zur Stressreduktion und besseren Belastbarkeit bei. Damit können sie – richtig und regelmäßig angewendet, je nach persönlicher Veranlagung – Leistungsfähigkeit erhalten und stressbedingte Krankheiten verhindern.

Die Techniken und Methoden, die Sie im TAA-Seminar erlernen, haben einen deutlichen, positiven Einfluss auf Ihre Performance. Sie lernen dadurch, konzentrierter und fokussierter im Arbeitsleben zu sein. Das vergrößert Ihren Arbeitsoutput und führt gleichzeitig dazu, dass sie Herausforderungen entspannter angehen können. Die Qualität steigt und eine bessere Kommunikation reduziert Konflikte mit Kunden, Kollegen oder Vorgesetzen.

Sie möchten mehr über das Trainings Achtsamkeit am Arbeitsplatz erfahren?

Hier geht es zu den Vorteilen für Fach- und Führungskräfte mit strategischer, personeller oder fachlicher Verantwortung.